Weinmenü mit Markus Altenburger aus Jois

Als vorletzten Winzer unserer Weinmenüs dürfen wir am Donnerstag, 17.10.2019 Markus Altenburger aus Jois, bei uns im Genusshandwerk im Kloster begrüßen. Im Zuge unseres bereits beliebten Kulinarikreihe der Weinmenü’s kredenzt der Winzer seine mehrfach prämierten Weine persönlich im Rahmen eines 4-gängigen Degustationsmenü’s.
Hier ein Rätsel:
Welche Rebsorte ist gemeint? Sie ist heimisch, sie ist spätreifend, sie ist nicht botrytisanfällig, sie bringt hochkomplexe Weine bei mäßiger Alkoholausbeute, ist ein Spiegel des Bodens auf dem sie wächst und gedeiht prächtig auf Kalk und Schiefer. Richtig! Blaufränkisch hat keine Vergangenheit für die man sich schämen müsste, eine große Gegenwart und hoffentlich auch Zukunft. Familie Altenburger hat auf jeden Fall seit 2006 nichts anderes mehr gepflanzt.Nichts anderes Rotes zumindest. Vielleicht historisch bedingt oder weil es die Ur-/Groß-/Väter so wollten, tut sich bei den Altenburgers ein ziemlich breites Weißweinspektrum auf. Neuburger und Traminer – die Alteingesessenen und fast Vergessenen, Chardonnay – die Präzise und Grüner Veltliner – die schlafende Größe, haben wahnsinniges Potential auf kalkhaltigem Lehm.
Aber Achtung: Familie Altenburger liebt es kreidig, salzig würzig mit Länge und Tiefgang – nicht fruchtig, duftig, kitschig.
Reservieren Sie für sich und Ihre Liebsten einen Tisch für dieses kulinarische Highlight – Beginn 19 Uhr – im Genusshandwerk und lassen Sie sich von der Weinvielfalt des Weingutes Altenburger verzaubern.